Gabelsimmerringe undicht (Versys 1000)

Probleme und Lösungen, speziell für die 1000er Versys
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Tom76
Beiträge: 17
Registriert: 1. Apr 2022 19:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 SE
Baujahr: 2020
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 9000

Gabelsimmerringe undicht (Versys 1000)

#1 Beitrag von Tom76 »

Hallo zusammen, hat jemand auch schon mal nach so kurzer Zeit beide Gabelsimmerringe undicht ?
Meine KV ist bj. 2020 und hat jetzt 30.000 km drauf.
Letzte Woche nach einer einwöchigen Alpentour über 3000 km ist es extrem geworden. war froh das ich noch nach Hause kam.
Da beide Gabelrohre gleichzeitig betroffen sind, denke ich es ist vielleicht ein Materialfehler ??

Danke für Antworten.
Gruß Thomas
20231008_165734.jpg
20231008_165749.jpg
20231008_165820.jpg

Benutzeravatar
kautabbak
Beiträge: 3442
Registriert: 12. Jun 2019 17:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KV 1000 (LZT00B)
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 120000
Wohnort: 59581

Re: Gabelsimmerringe undicht

#2 Beitrag von kautabbak »

Ist sie die vielleicht mal umgefallen oder wurde was an der Gabel gemacht?
Dabei vielleicht verspannt / eingebaut?

Sind die Gleitrohre beschädigt, z.B. auf ner Rollsplitstrecke wem hinterher gefahren und dabei die Rohre beschädigt?

Sonst ist das schon merkwürdig.
Besten Gruß
David


Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten.

Man stirbt nur einmal, aber man lebt jeden Tag.

Benutzeravatar
Tom76
Beiträge: 17
Registriert: 1. Apr 2022 19:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 SE
Baujahr: 2020
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 9000

Re: Gabelsimmerringe undicht

#3 Beitrag von Tom76 »

kautabbak hat geschrieben: 16. Okt 2023 16:30 Ist sie die vielleicht mal umgefallen oder wurde was an der Gabel gemacht?
Dabei vielleicht verspannt / eingebaut?

Sind die Gleitrohre beschädigt, z.B. auf ner Rollsplitstrecke wem hinterher gefahren und dabei die Rohre beschädigt?

Sonst ist das schon merkwürdig.
Nein, mir ist sie nicht umgefallen. Dem Vorbesitzer hoffe ich auch nicht. Jedenfalls ist mir das Motorrad letztes Jahr als unfallfrei verkauft worden, und ich habe auch nichts entdeckt.
An den Gleitrohren finde ich auch keine Macken.

axelbremen
Beiträge: 616
Registriert: 12. Jun 2016 00:21
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 33800
Wohnort: herzogenrath

Re: Gabelsimmerringe undicht

#4 Beitrag von axelbremen »

Oft ist es so das anhaltende harte insektenreste den simmering beschädigen können.
Deshalb nach jeder Fahrt mal mit nem feuchten mikrofaser Tuch abreiben. Auch von innen.....

Gruß axel

Tornanti
Beiträge: 1774
Registriert: 30. Mär 2017 19:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 43280

Re: Gabelsimmerringe undicht

#5 Beitrag von Tornanti »

Da das Problem an beiden Rohren gleichzeitig auftrat empfehle ich als erstes, die Gleitrohre mal intensiv zu reinigen und zu polieren um dann zu schauen, ob die Undichtigkeit immer noch besteht. U.U. ist nur Öl ausgetreten, weil die Dichtlippe über die Fliegenreste drübergerutscht ist.
PS: Bei meiner alten XJ war nach ca. 24.000km ein Dichtring defekt. Danach nie wieder ein defekter Dichtring bis zum Verkauf bei 112.000km. Ich muss allerdings auch dazusagen, dass ich nach jeder Tour die Rohre säubere.
Bisherige Zweiräder seit 1982: Simson S50, Simson S51, MZ ES 250, MZ ETZ 250, Yamaha XJ900S 1998-2018 (112.000km), Kawasaki Versys 1000 (Bj. 2018), Gesamtkilometer jenseits der 200.000.

Benutzeravatar
edieagle
Beiträge: 389
Registriert: 20. Apr 2021 20:15
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: Tracer 9 GT+
Baujahr: 2023
Farbe des Motorrads: silber blau
zurückgelegte Kilometer: 8500

Re: Gabelsimmerringe undicht

#6 Beitrag von edieagle »

wenn die Dichtringe über Fliegenreste drüber gehen ist es sehr wahrscheinlich, dass die messerscharfen Chitin-Panzer-Reste der Insekten die Lippenringe beschädigt haben.

Deshalb packe ich meine Gabelholme in Schutzhüllen ein, gibt es bei Tante Luise für wenig Geld und es ist keine Gabeldemontage fürs anbringen erforderlich. :thumbup:
1970 Hercules K 50 RS; 1974 Yam RD 250; 1981 Maico MD 250 wk; 1983 Kawa GPZ 1100; 1987 Yam FJ 1200; 1988 Yam SRX 6; 1991 Honda ST 1100; 1993 Honda ST 1100 ABS; 1999 Honda CBR 900 RR; 2001 Honda GL 1800; 2005 Honda GL 1800; 2012 BMW K 1600 GTL; 2016 Triumph Tiger Explorer; 2018 Tiger 1200; 2021 Kawasaki Versys 1000 SE; 2023 Tracer 9 GT+ und ADV 350

Gruß aus dem Tullnerfeld von Edi :coffee:

Tornanti
Beiträge: 1774
Registriert: 30. Mär 2017 19:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 43280

Re: Gabelsimmerringe undicht

#7 Beitrag von Tornanti »

edieagle hat geschrieben: 28. Nov 2023 10:29 wenn die Dichtringe über Fliegenreste drüber gehen ist es sehr wahrscheinlich, dass die messerscharfen Chitin-Panzer-Reste der Insekten die Lippenringe beschädigt haben.

Deshalb packe ich meine Gabelholme in Schutzhüllen ein, gibt es bei Tante Luise für wenig Geld und es ist keine Gabeldemontage fürs anbringen erforderlich. :thumbup:
Da das Säubern kein großer Aufwand ist, kann man es ja mal probieren. Wenn sich dann rausstellt, dass immer noch Öl austritt, dann müssen die Dichtringe eben getauscht werden.
Bisherige Zweiräder seit 1982: Simson S50, Simson S51, MZ ES 250, MZ ETZ 250, Yamaha XJ900S 1998-2018 (112.000km), Kawasaki Versys 1000 (Bj. 2018), Gesamtkilometer jenseits der 200.000.

snap-on
Beiträge: 1139
Registriert: 22. Aug 2014 23:57
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2008
zurückgelegte Kilometer: 0

Re: Gabelsimmerringe undicht

#8 Beitrag von snap-on »

Die Siris sind durch, da ist nichts mehr mit säubern.

Die häufigste Ursache für undichte Siris sind verdreckte oder sogar leicht angerostete Rohre, vor allem auf der dem Rad zugewandten Seite, die oft völlig ungepflegt ist.

Eine Rolle spielt auch langes Stehen und wenig fahren, das tut einem Wellendichtring nicht gut.

Benutzeravatar
Ackerschnacker
Beiträge: 1472
Registriert: 1. Jun 2018 23:12
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 1000 SE GT
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: Emerald Blazed Green
zurückgelegte Kilometer: 56000

Re: Gabelsimmerringe undicht

#9 Beitrag von Ackerschnacker »

:moin:
kann snap-on nur beipflichten. Das putzen der "unsichtbaren" Seite wird leider sehr oft vergessen.
snap-on hat geschrieben: 28. Nov 2023 16:52 Die häufigste Ursache für undichte Siris sind verdreckte oder sogar leicht angerostete Rohre, vor allem auf der dem Rad zugewandten Seite, die oft völlig ungepflegt ist.
Meine hat jetzt 62.500 km in knapp 5 Jahren auf dem Buckel und alles noch tippi toppi ;)

Gruß Ralf
Bisher: 🏍️ KLR 650; FZ 750; XJ 900 S; XJ 600 S; Street Triple; BMW K 1300 GT; Versys 1000 GT, Versys 1000 SE GT 🏍️
Wenn Du glaubst, alles unter Kontrolle zu haben, fährst Du zu langsam. (Mario Andretti)
Gesamtkilometer 🏍️: jenseits der 150.000 :coffee:
:drink: 5,3 l Ø

Metaxa1987
Beiträge: 102
Registriert: 26. Apr 2023 07:40
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 S
Baujahr: 2022
Farbe des Motorrads: grün/schwarz
zurückgelegte Kilometer: 1100

Re: Gabelsimmerringe undicht

#10 Beitrag von Metaxa1987 »

Ich nehme da immer ein Tuch, WD40 drauf und "gib ihm"...

ralph
Beiträge: 218
Registriert: 15. Dez 2009 10:55
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 SE
Baujahr: 2020
Farbe des Motorrads: Grün, was sonst!
Wohnort: Burgdorf

Re: Gabelsimmerringe undicht

#11 Beitrag von ralph »

Simmering linkes Rohr nach 20000 km undicht.
Da ich noch 700 km nach Hause fahren musste, habe ich unten am Rohr ein Tuch mit Kabelbinder befestigt, damit kein Öl auf Bremsscheibe kommt.
Natürlich ist der Simmering von der Anschlussgarantie ausgeschlossen, da es ein Verschleißteil ist. :-(

Gruß
Ralph

Benutzeravatar
ometa
Beiträge: 58
Registriert: 24. Jul 2023 13:07
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 SE
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: schwarz-weiss
zurückgelegte Kilometer: 1800
Wohnort: Much

Re: Gabelsimmerringe undicht

#12 Beitrag von ometa »

Meine 2019er SE brauchte nach dem Winter auch einen neuen Simmerring an der linken Seite bei ca. 21000.
Gruß aus Much von Gero

Benutzeravatar
Bügelfrei
Beiträge: 249
Registriert: 3. Jul 2020 19:58
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 SE
Baujahr: 2020
Farbe des Motorrads: Carbon grey

Re: Gabelsimmerringe undicht

#13 Beitrag von Bügelfrei »

Was kost'n das (in einer Kawa-Werkstatt)? Und vermutlich wäre es doch sinnvoll wenn man bei der Gelegenheit gleich die Simmerringe auf beiden Seiten tauschen lässt, oder?
NIE WIEDER KAWASAKI-DEUTSCHLAND

Benutzeravatar
JanL
Beiträge: 633
Registriert: 14. Nov 2018 19:43
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys-x 300
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 37000
Wohnort: Hildburghausen

Re: Gabelsimmerringe undicht

#14 Beitrag von JanL »

Nicht nur beide Simmeringe sondern auch gleich noch die Gleitbuchsen mit machen lassen. Die werden auch noch was abbekommen haben.
Zur Vorbeugung lohnt sich in regelmäßigen Abständen Brunox Gabeldeo. Immer schön die Gleitrohre sauber und feucht halten. Das Gabeldeo verhindert das Festbacken von Schmutz.

Gruß

Jan
Versys X300

Vorher:
MZ TS 150 Bj. 74
MZ ETZ 150 Bj.89

Tornanti
Beiträge: 1774
Registriert: 30. Mär 2017 19:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 43280

Re: Gabelsimmerringe undicht

#15 Beitrag von Tornanti »

Bügelfrei hat geschrieben: 12. Jun 2024 23:12 Was kost'n das (in einer Kawa-Werkstatt)? Und vermutlich wäre es doch sinnvoll wenn man bei der Gelegenheit gleich die Simmerringe auf beiden Seiten tauschen lässt, oder?
Bei meiner alten XJ900S war bei 37.000km der linke Gabel-Simmerring undicht. Ich habe dann auch nur den linken selbst gewechselt. Bis zum Verkauf bei 112.000km ist nichts weiter passiert. Der rechte Simmerring hat also mindestens 112.000km gehalten. Insofern könntest Du riskieren, nur den defekten zu wechseln / wechseln zu lassen.
Bisherige Zweiräder seit 1982: Simson S50, Simson S51, MZ ES 250, MZ ETZ 250, Yamaha XJ900S 1998-2018 (112.000km), Kawasaki Versys 1000 (Bj. 2018), Gesamtkilometer jenseits der 200.000.

Benutzeravatar
JanL
Beiträge: 633
Registriert: 14. Nov 2018 19:43
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys-x 300
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 37000
Wohnort: Hildburghausen

Re: Gabelsimmerringe undicht

#16 Beitrag von JanL »

Meine Tochter musste ihre (Honda CBF500) vor Kurzen tauschen lassen. Papa hat natürlich bezahlt... und musste um die 150 € inkl. Dichtringen, Staubkappen und Lagerbuchsen hinlegen.
Mal so als grober Anhaltspunkt, in einer freien Motorradwerkstatt. Schätze 50-100 € mehr mit original Kawateilen in in einer Kawawerkstatt muss man rechnen.
Versys X300

Vorher:
MZ TS 150 Bj. 74
MZ ETZ 150 Bj.89

Tornanti
Beiträge: 1774
Registriert: 30. Mär 2017 19:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 43280

Re: Gabelsimmerringe undicht

#17 Beitrag von Tornanti »

Eine Upside-Down-Gabel könnte teurer kommen. Und es kommt drauf an, wieviel von der Verkleidung abgebaut werden muss.
Bisherige Zweiräder seit 1982: Simson S50, Simson S51, MZ ES 250, MZ ETZ 250, Yamaha XJ900S 1998-2018 (112.000km), Kawasaki Versys 1000 (Bj. 2018), Gesamtkilometer jenseits der 200.000.

Benutzeravatar
Bügelfrei
Beiträge: 249
Registriert: 3. Jul 2020 19:58
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 SE
Baujahr: 2020
Farbe des Motorrads: Carbon grey

Re: Gabelsimmerringe undicht

#18 Beitrag von Bügelfrei »

Tornanti hat geschrieben: 13. Jun 2024 18:02 Bei meiner alten XJ900S war bei 37.000km der linke Gabel-Simmerring undicht. Ich habe dann auch nur den linken selbst gewechselt. Bis zum Verkauf bei 112.000km ist nichts weiter passiert. Der rechte Simmerring hat also mindestens 112.000km gehalten. Insofern könntest Du riskieren, nur den defekten zu wechseln / wechseln zu lassen.
Dann sind diese Ausfälle also wohl nicht auf den Verschleiß eines vermeintlichen Verschleißteils zurückzuführen, sondern tatsächlich auf eher zufällige Einwirkung von außen - im Sinne von Verschmutzungen, die man eben entfernt oder auch nicht. Interessant...
NIE WIEDER KAWASAKI-DEUTSCHLAND

Tornanti
Beiträge: 1774
Registriert: 30. Mär 2017 19:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 43280

Re: Gabelsimmerringe undicht

#19 Beitrag von Tornanti »

Bügelfrei hat geschrieben: 14. Jun 2024 00:50 Dann sind diese Ausfälle also wohl nicht auf den Verschleiß eines vermeintlichen Verschleißteils zurückzuführen, sondern tatsächlich auf eher zufällige Einwirkung von außen - im Sinne von Verschmutzungen, die man eben entfernt oder auch nicht. Interessant...
Technisch gesehen ist jedes Bauteil potentiell ein Verschleißteil. Es ist nur eine Frage der Zeit, der Belastung und der Materialqualität, wann der Fehlerfall eintritt.
Anhaftender Schmutz, Fiegenschiß, Dellen am Gleitrohr durch Steinschlag oder eine schlechte Gummiqualiät können zu einem vorzeitigen Ausfall der Simmerringe führen.
Prophylaktisch kann man da nur wenig machen, z.B. die Gleitrohre immer sauber halten und bei Bedarf vorsichtig mit Metallpolitur auf Glanz bringen.
Ich habe damals einen Original-Simmerring von Yamaha als Ersatzteil gekauft und habe es nicht bereut.
Viel Glück.
Bisherige Zweiräder seit 1982: Simson S50, Simson S51, MZ ES 250, MZ ETZ 250, Yamaha XJ900S 1998-2018 (112.000km), Kawasaki Versys 1000 (Bj. 2018), Gesamtkilometer jenseits der 200.000.

Benutzeravatar
ometa
Beiträge: 58
Registriert: 24. Jul 2023 13:07
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 SE
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: schwarz-weiss
zurückgelegte Kilometer: 1800
Wohnort: Much

Re: Gabelsimmerringe undicht

#20 Beitrag von ometa »

Ich habe folgendes bei Kawasaki Löhmer in Rösrath bezahlt:
15,69 Gabelöl
37,17 Simmerringe (2 St.)
39,37 Staubdichtung (2 St.)
4,90 Entsorgungskosten
6,89 Kleinteile+Pflegemittel
257,78 Arbeitseinheiten (20)
-------
361,80 plus 19% Mehrwertsteuer (sollten 430,54 sein)
Gruß aus Much von Gero

Antworten

Zurück zu „Probleme mit der Kawasaki Versys 1000“