Federbein Vorspannung oxidiert

Einstellungen und Wartung für das Originalfahrwerk der Kawasaki Versys 650
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Ander1971
Beiträge: 3007
Registriert: 11. Sep 2009 20:06
Geschlecht: männlich
Land: Italien
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: weiß
zurückgelegte Kilometer: 34000
Wohnort: Bozen (Südtirol - Italien)

Federbein Vorspannung oxidiert

#1 Beitrag von Ander1971 »

Hallo,
ich war heute auf einem Sprung beim Freundlichen, das sich das Handrad der Vorspannung nicht mehr bewegen wollte, und ich es nicht mit Gewalt versuchen wollte. Doch mein Mechaniker meinte, dass nicht das Handrad oxidiert ist, sondern direkt die Vorspannung am Federbein, und man somit durch weiteren Versuch des Drehens des Handrades diesen vorspannungsmechanismus beschädigen könnte. Er sagt er müsse dazu das Federbein ausbauen.
Kennt das auch jemand von Euch? Stimmen wird es sicher, mein Freundlicher hat über 40 Jahre Erfahrung mit Kawa-Motorrädern, und ich vertraue ihm seit 30 Jahren blind, und bin nie enttäuscht worden.

lg
Ander
derzeit: Versys 650 weiß EZ 04/2017

Vorher:
Versys 650 schwarz, EZ 10/2009 83000 km
Suzuki V-Strom 650
Honda Dominator 650
Kawasaki KLE 500
Honda MTX 125 R
Honda XL 125 R
Fantic Issimo 50


Kämpfe mit Leidenschaft, siege mit Stolz, verliere mit Respekt,
ABER GIB NIE AUF!!!!!!!!!

Tornanti
Beiträge: 1813
Registriert: 30. Mär 2017 19:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 43780

Re: Federbein Vorspannung oxidiert

#2 Beitrag von Tornanti »

Als sich das Handrad bei mir nicht mehr drehen ließ habe ich durch massiven Einsatz von Caramba MoS- Kriechöl am Handrad und dem Vorspannungskolben am Federbein das ganze wieder geschmeidig drehend hinbekommen. Bei mir war es vermutlich der Handradmechanismus.
Bisherige Zweiräder seit 1982: Simson S50, Simson S51, MZ ES 250, MZ ETZ 250, Yamaha XJ900S 1998-2018 (112.000km), Kawasaki Versys 1000 (Bj. 2018), Gesamtkilometer jenseits der 200.000.

Metaxa1987
Beiträge: 102
Registriert: 26. Apr 2023 07:40
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 S
Baujahr: 2022
Farbe des Motorrads: grün/schwarz
zurückgelegte Kilometer: 1100

Re: Federbein Vorspannung oxidiert

#3 Beitrag von Metaxa1987 »

Irgendwie ist deine Aussage nicht so ganz einleuchtend.

Der Mechaniker sagt, dass nicht das Handrad, sondern die Vorspannung direkt oxidiert ist!? Hä?

Wenn da unten was oxidiert ist, dann entweder das Verstellrad am Gehäuse, oder das Verstellrad zum Federelement.

Ansonsten weiß ich nicht, was gemeint ist.

In beiden Fällen ist eine Demontage des Federbeins bestimmt hilfreich bei der Behebung des Fehlers.

Tornanti
Beiträge: 1813
Registriert: 30. Mär 2017 19:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 43780

Re: Federbein Vorspannung oxidiert

#4 Beitrag von Tornanti »

Oxidieren tut da eigentlich nur etwas, wenn im Winterbetrieb Salz an die Teile kommt.
Fährst Du im Winter?
Bisherige Zweiräder seit 1982: Simson S50, Simson S51, MZ ES 250, MZ ETZ 250, Yamaha XJ900S 1998-2018 (112.000km), Kawasaki Versys 1000 (Bj. 2018), Gesamtkilometer jenseits der 200.000.

Benutzeravatar
Ander1971
Beiträge: 3007
Registriert: 11. Sep 2009 20:06
Geschlecht: männlich
Land: Italien
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: weiß
zurückgelegte Kilometer: 34000
Wohnort: Bozen (Südtirol - Italien)

Re: Federbein Vorspannung oxidiert

#5 Beitrag von Ander1971 »

Tornanti hat geschrieben: 23. Aug 2023 17:39 Oxidieren tut da eigentlich nur etwas, wenn im Winterbetrieb Salz an die Teile kommt.
Fährst Du im Winter?
Ja ich fahre im Winter praktische jeden Tag, außer es liegt Schnee und Eis

lg
Ander
derzeit: Versys 650 weiß EZ 04/2017

Vorher:
Versys 650 schwarz, EZ 10/2009 83000 km
Suzuki V-Strom 650
Honda Dominator 650
Kawasaki KLE 500
Honda MTX 125 R
Honda XL 125 R
Fantic Issimo 50


Kämpfe mit Leidenschaft, siege mit Stolz, verliere mit Respekt,
ABER GIB NIE AUF!!!!!!!!!

swebbo
Beiträge: 435
Registriert: 13. Feb 2021 07:08
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2020
Farbe des Motorrads: Khaki

Re: Federbein Vorspannung oxidiert

#6 Beitrag von swebbo »

Habe heute etwas ähnliches festgestellt:
Mein Federbein lässt sich nur noch ein paar Klicks bewegen (wenn es noch leicht zu drehen ist). Sobald es nach ein paar Klicks mehr Widerstand gibt, ist das Ding fest.
Bei jeder Bewegung davor quietscht es wie Sau.
Ich hab mal als recht ahnlungsloser Schrauber überlegt da einfach mos Kriechöl hineinzusprühen..kann man das einfach machen oder sollte man darauf Acht geben, dass das Zeug irgendetwas da drinnen nicht gut tut?

Tornanti
Beiträge: 1813
Registriert: 30. Mär 2017 19:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 43780

Re: Federbein Vorspannung oxidiert

#7 Beitrag von Tornanti »

swebbo hat geschrieben: 8. Feb 2024 16:51 Habe heute etwas ähnliches festgestellt:
Mein Federbein lässt sich nur noch ein paar Klicks bewegen (wenn es noch leicht zu drehen ist). Sobald es nach ein paar Klicks mehr Widerstand gibt, ist das Ding fest.
Bei jeder Bewegung davor quietscht es wie Sau.
Ich hab mal als recht ahnlungsloser Schrauber überlegt da einfach mos Kriechöl hineinzusprühen..kann man das einfach machen oder sollte man darauf Acht geben, dass das Zeug irgendetwas da drinnen nicht gut tut?
Da passiert nichts. Ich habe das Handrad vom Rahmen abgeschraubt und in einen Becher mit Kriechöl 2h eingetaucht. Dann vorsichtig ab dem Widerstand weiterdrehen. Immer schön hin und her. Nach einer Weile gings wieder geschmeidig.
Bisherige Zweiräder seit 1982: Simson S50, Simson S51, MZ ES 250, MZ ETZ 250, Yamaha XJ900S 1998-2018 (112.000km), Kawasaki Versys 1000 (Bj. 2018), Gesamtkilometer jenseits der 200.000.

swebbo
Beiträge: 435
Registriert: 13. Feb 2021 07:08
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2020
Farbe des Motorrads: Khaki

Re: Federbein Vorspannung oxidiert

#8 Beitrag von swebbo »

Tornanti hat geschrieben: 8. Feb 2024 18:25
swebbo hat geschrieben: 8. Feb 2024 16:51 Habe heute etwas ähnliches festgestellt:
Mein Federbein lässt sich nur noch ein paar Klicks bewegen (wenn es noch leicht zu drehen ist). Sobald es nach ein paar Klicks mehr Widerstand gibt, ist das Ding fest.
Bei jeder Bewegung davor quietscht es wie Sau.
Ich hab mal als recht ahnlungsloser Schrauber überlegt da einfach mos Kriechöl hineinzusprühen..kann man das einfach machen oder sollte man darauf Acht geben, dass das Zeug irgendetwas da drinnen nicht gut tut?
Da passiert nichts. Ich habe das Handrad vom Rahmen abgeschraubt und in einen Becher mit Kriechöl 2h eingetaucht. Dann vorsichtig ab dem Widerstand weiterdrehen. Immer schön hin und her. Nach einer Weile gings wieder geschmeidig.
Danke für die Info. Also kann ich das Handrad einfach nach links "runterdrehen" um es abzunehmen?
Will nix kaputt machen :D

Edit: gerade ein Video gefunden wo dies erklärt wird :

https://www.youtube.com/watch?v=TsmvDuvZfHk

Werd mich demnächst mal dran probieren :)

Tornanti
Beiträge: 1813
Registriert: 30. Mär 2017 19:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 43780

Re: Federbein Vorspannung oxidiert

#9 Beitrag von Tornanti »

Sehr hilfreiches Video. Bei der 650er kommt man relativ einfach an den Hydraulikkolben an der Oberseite des Federbeins ran. Da kann man gut mit Kriechöl arbeiten.
Der Handradmechanismus an der 1000er scheint 100% identisch zu sein. Bei mir schien das Problem zu 80% vom Handrad und zu 20% vom Hydraulikkolben am Federbein zu kommen.
Das mit dem Auffüllen des Handradölbehälters steht bei mir noch an. Habe ca. 5 Klicks Leerlauf, bevor sich was tut. Obwohl ich nie eine Leckage hatte, erscheint es mir so, dass es an fehlendem Öl liegt, nicht am Klemmen des Kolbens. Mal schauen.
Bisherige Zweiräder seit 1982: Simson S50, Simson S51, MZ ES 250, MZ ETZ 250, Yamaha XJ900S 1998-2018 (112.000km), Kawasaki Versys 1000 (Bj. 2018), Gesamtkilometer jenseits der 200.000.

Benutzeravatar
edieagle
Beiträge: 394
Registriert: 20. Apr 2021 20:15
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: Tracer 9 GT+
Baujahr: 2023
Farbe des Motorrads: silber blau
zurückgelegte Kilometer: 8500

Re: Federbein Vorspannung oxidiert

#10 Beitrag von edieagle »

deshalb verpacke ich bei allen Motorrädern auch das hintere Federbein in eine Schutzhülle, gibt es billig bei Tante Luise
1970 Hercules K 50 RS; 1974 Yam RD 250; 1981 Maico MD 250 wk; 1983 Kawa GPZ 1100; 1987 Yam FJ 1200; 1988 Yam SRX 6; 1991 Honda ST 1100; 1993 Honda ST 1100 ABS; 1999 Honda CBR 900 RR; 2001 Honda GL 1800; 2005 Honda GL 1800; 2012 BMW K 1600 GTL; 2016 Triumph Tiger Explorer; 2018 Tiger 1200; 2021 Kawasaki Versys 1000 SE; 2023 Tracer 9 GT+ und ADV 350

Gruß aus dem Tullnerfeld von Edi :coffee:

swebbo
Beiträge: 435
Registriert: 13. Feb 2021 07:08
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2020
Farbe des Motorrads: Khaki

Re: Federbein Vorspannung oxidiert

#11 Beitrag von swebbo »

Noch ne Frage zu dem Thema: Weiß jemand welche Art von Öl man in den Handradbehälter reinfüllt? Ich finde dazu nirgends etwas.
Bei den YT Videos ist von Hydrauliköl über Gabelöl bis zu Bremsflüssigkeit alles dabei...Hab mir die Ersatzteile von Kawa + das Werkstatthandbuch auch angesehen..da finde ich leider nix und will ungern durch nen Pfusch etwas kaputt machen.
:)

Tornanti
Beiträge: 1813
Registriert: 30. Mär 2017 19:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 43780

Re: Federbein Vorspannung oxidiert

#12 Beitrag von Tornanti »

swebbo hat geschrieben: 23. Jun 2024 10:35 Noch ne Frage zu dem Thema: Weiß jemand welche Art von Öl man in den Handradbehälter reinfüllt? Ich finde dazu nirgends etwas.
Bei den YT Videos ist von Hydrauliköl über Gabelöl bis zu Bremsflüssigkeit alles dabei...Hab mir die Ersatzteile von Kawa + das Werkstatthandbuch auch angesehen..da finde ich leider nix und will ungern durch nen Pfusch etwas kaputt machen.
:)
Habe auch gehört, dass man Hydrauliköl nehmen soll. Kann Dir aber nicht sagen, welche Type oder Viskosität. Da die Flüssigkeit keine andere Funktion hat, als Kolben zu verschieben, ginge theoretisch auch Wasser. Wegen Korrosionsschutz, Schmierung und chemischer Verträglichkeit mit den Resten der alten Füllung sollte es aber ähnlich der Originalfüllung sein.
Wenn es niemand hier im Forum weiss, kannst Du ja mal Dein Glück bei Wilbers oder Öhlins versuchen und da nachfragen.
Zuletzt geändert von Tornanti am 23. Jun 2024 10:49, insgesamt 1-mal geändert.
Bisherige Zweiräder seit 1982: Simson S50, Simson S51, MZ ES 250, MZ ETZ 250, Yamaha XJ900S 1998-2018 (112.000km), Kawasaki Versys 1000 (Bj. 2018), Gesamtkilometer jenseits der 200.000.

Krümel
Beiträge: 1568
Registriert: 6. Mär 2019 11:10
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 Tourer
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 32000

Re: Federbein Vorspannung oxidiert

#13 Beitrag von Krümel »

swebbo hat geschrieben: 23. Jun 2024 10:35 Noch ne Frage zu dem Thema: Weiß jemand welche Art von Öl man in den Handradbehälter reinfüllt? Ich finde dazu nirgends etwas.
Bei den YT Videos ist von Hydrauliköl über Gabelöl bis zu Bremsflüssigkeit alles dabei...Hab mir die Ersatzteile von Kawa + das Werkstatthandbuch auch angesehen..da finde ich leider nix und will ungern durch nen Pfusch etwas kaputt machen.
:)
ich dachte dass es ein geschlossenes System ist :?

Tornanti
Beiträge: 1813
Registriert: 30. Mär 2017 19:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 43780

Re: Federbein Vorspannung oxidiert

#14 Beitrag von Tornanti »

Krümel hat geschrieben: 23. Jun 2024 10:43 ich dachte dass es ein geschlossenes System ist :?
In der Theorie schon. Es kann aber in der Praxis zu Leckagen kommen, wenn die Dichtungen defekt sind. Oder es erscheint nur so, als ob Öl fehlt und der Leerweg am Handrad ist die Folge eines klemmenden Kolbens am Federbein.
Bei mir gab es über die letzten 6 Jahre peu a peu immer mehr Leerweg. Jetzt 5 Klicks. Der Kolben für die Federvorspannung am Federbein geht aber komplett in die Nullposition. Also muss unbemerkt Öl entfleucht sein. Theoretisch könnte sich auch der Schlauch aufgeweitet haben. Daran glaube ich aber nicht.
PS: Da ich sowohl solo als auch mit Sozia fahre und jedesmal die Federvorspannung anpasse ist der Mechanismus sicher mehr belastet worden, als wenn man ihn einmal einstellt und dann so belässt.
Bisherige Zweiräder seit 1982: Simson S50, Simson S51, MZ ES 250, MZ ETZ 250, Yamaha XJ900S 1998-2018 (112.000km), Kawasaki Versys 1000 (Bj. 2018), Gesamtkilometer jenseits der 200.000.

Krümel
Beiträge: 1568
Registriert: 6. Mär 2019 11:10
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 Tourer
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 32000

Re: Federbein Vorspannung oxidiert

#15 Beitrag von Krümel »

Tornanti hat geschrieben: 23. Jun 2024 10:58
Krümel hat geschrieben: 23. Jun 2024 10:43 ich dachte dass es ein geschlossenes System ist :?
In der Theorie schon. Es kann aber in der Praxis zu Leckagen kommen, wenn die Dichtungen defekt sind. Oder es erscheint nur so, als ob Öl fehlt und der Leerweg am Handrad ist die Folge eines klemmenden Kolbens am Federbein.
Bei mir gab es über die letzten 6 Jahre peu a peu immer mehr Leerweg. Jetzt 5 Klicks. Der Kolben für die Federvorspannung am Federbein geht aber komplett in die Nullposition. Also muss unbemerkt Öl entfleucht sein. Theoretisch könnte sich auch der Schlauch aufgeweitet haben. Daran glaube ich aber nicht.
PS: Da ich sowohl solo als auch mit Sozia fahre und jedesmal die Federvorspannung anpasse ist der Mechanismus sicher mehr belastet worden, als wenn man ihn einmal einstellt und dann so belässt.
hhmm ich fahre ja auch solo mit und ohne Gepäck sowie mit Sozia mit leichtem oder vollem Gepäck,bisher ging das problemlos,muss ich mal weiter beobachten

Tornanti
Beiträge: 1813
Registriert: 30. Mär 2017 19:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 43780

Re: Federbein Vorspannung oxidiert

#16 Beitrag von Tornanti »

Sei doch froh, wenn alles funktioniert.
Bisherige Zweiräder seit 1982: Simson S50, Simson S51, MZ ES 250, MZ ETZ 250, Yamaha XJ900S 1998-2018 (112.000km), Kawasaki Versys 1000 (Bj. 2018), Gesamtkilometer jenseits der 200.000.

Krümel
Beiträge: 1568
Registriert: 6. Mär 2019 11:10
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 Tourer
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 32000

Re: Federbein Vorspannung oxidiert

#17 Beitrag von Krümel »

na bin ich doch auch,möchte halt nur "vorbereitet" sein falls in dieser Richtung Probleme auftreten und Optionen abwägen,bin nicht der "Schrauber" bzw das übersteigt meine Fähigkeiten

Benutzeravatar
Bayoumi
Beiträge: 1408
Registriert: 14. Feb 2018 23:05
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Metallicmatt Carbon
zurückgelegte Kilometer: 36000
Wohnort: Hamburg

Re: Federbein Vorspannung oxidiert

#18 Beitrag von Bayoumi »

Mmh, wenn ich mich so zurück erinnere, dann gab es bei meiner 650 nach 60.000 km auch ein oder zwei "leere" Klicks am unteren Ende. Dass ich andauernd zwischen minimaler und maximaler Vorspannung hin und her verstellen musste, hat aber sicher geholfen, dass da nicht zusätzlich was schwergängig geworden ist.

Bei meinem neuen Fahrwerk steht übrigens je nach Härte des Einsatzes spätestens alle 30.000 km eine Inspektion an. Von daher ist das Versys-Fahrwerk sehr pflegeleicht.
Bild Versys 650 | BJ 2016 | April 2018 bis April 2024 | von KM 48 bis KM 59172
Bild VN 800 A | BJ 1996 | Juni 2023 bis heute | von KM 17755 bis KM 20682
Bild Norden 901 TT WTE | BJ 2022 | April 2024 bis heute | von KM 8095 bis KM 10136

Antworten

Zurück zu „Original-Fahrwerk, Bremsen, Gabel, Schwinge der Kawasaki Versys 650“