Problem mit Google Maps Tonausgabe

Allgemeine Themen und Fragestellungen mit Bezug zur Versys bzw. zum Motorradfahren.
Antworten
Nachricht
Autor
Tornanti
Beiträge: 1813
Registriert: 30. Mär 2017 19:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 43780

Problem mit Google Maps Tonausgabe

#1 Beitrag von Tornanti »

Ich habe seit einigen Wochen ein Problem bei der Tonausgabe von Google Maps in Kombination mit Blitzer.de Pro. Vielleicht weiss jemand Rat.
Mein Smartphone Samsung Galaxy A5 (2017) ist mit meinem Audi A4 per Bluetooth gekoppelt. Blitzer.de startet automatisch, wenn eine Bluetooth-Verbindung zum Auto aktiv ist. Sprachausgabe über HFP (fiktiver Telefonanruf). Google Maps ist so eingestellt, dass die Tonausgabe nicht über Bluetooth erfolgen soll.
Maps.jpg
Problem: Die Tonausgabe von Google Maps erfolgt über Bluetooth A2DP ins Multimedia-System des Autos, obwohl Tonausgabe über Bluetooth in der App deaktiviert ist.
Ich vermute einen Bug in der der neuesten Version der Google Maps App oder eine Unvertäglichkeit zum Android 8.0.

Google Maps macht die Tonausgabe über Bluetooth-Profil A2DP
Blitzer.de macht die Tonausgabe über Bluetooth-Profil HFP

Warum will ich Google Maps über Lautsprecher ausgeben? Damit der Radioempfang nicht permanent unterbrochen wird.
Warum will ich Blitzer.de über Bluetooth ausgegeben haben? Tonausgabe über Lautsprecher ist sehr leise.
Warum will ich Bluetooth aktiv haben? Damit ich Telefonate übers Freisprechen führen kann und Blitzer.de automatisch startet und endet.

Aktuell habe ich Bluetooth deaktiviert.
Tonausgabe von Google Maps und Blitzer.de über Telefonlautsprecher
-damit unterschiedliche Lautstärken bei der Tonwiedergabe. Blitzer.de ist zu leise.
-kein Freisprechen möglich.
-kein Automatischer Start und Ende von Blitzer.de

Auch wenn es kein Motorrad-Thema ist, vielleicht weiss jemand Rat.
Vielleicht kopple ich das neuere Samsung A40 meiner Frau testweise mal per Bluetooth mit meinem A4 und schaue, ob Google Maps auch bei Ihr bei deaktivierter Tonausgabe über Bluetooth doch über das Multimediasystem wiedergegeben wird.

PS: Ich habe auch schon mit dem Schalter "Sprachnavigation bei Anrufen" gespielt. Hat aber nichts gebracht.
Bisherige Zweiräder seit 1982: Simson S50, Simson S51, MZ ES 250, MZ ETZ 250, Yamaha XJ900S 1998-2018 (112.000km), Kawasaki Versys 1000 (Bj. 2018), Gesamtkilometer jenseits der 200.000.

Benutzeravatar
edieagle
Beiträge: 394
Registriert: 20. Apr 2021 20:15
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: Tracer 9 GT+
Baujahr: 2023
Farbe des Motorrads: silber blau
zurückgelegte Kilometer: 8500

Re: Problem mit Google Maps Tonausgabe

#2 Beitrag von edieagle »

ich hatte auch Probleme mit neuen unerklärlichen Reaktionen bei Calimoto.
Hier war der Grund mein Samsung Handy mit Android 9, das wurde von Calimoto nicht mehr upgedatet.
Nach Umstellung auf Android 12 mit anderem Handy läuft alles wieder wie gewohnt.

Das ist nur als Möglichkeit gedacht, da Android 8 schon sehr überholt ist. Vielleicht könnte dies der Grund sein?
1970 Hercules K 50 RS; 1974 Yam RD 250; 1981 Maico MD 250 wk; 1983 Kawa GPZ 1100; 1987 Yam FJ 1200; 1988 Yam SRX 6; 1991 Honda ST 1100; 1993 Honda ST 1100 ABS; 1999 Honda CBR 900 RR; 2001 Honda GL 1800; 2005 Honda GL 1800; 2012 BMW K 1600 GTL; 2016 Triumph Tiger Explorer; 2018 Tiger 1200; 2021 Kawasaki Versys 1000 SE; 2023 Tracer 9 GT+ und ADV 350

Gruß aus dem Tullnerfeld von Edi :coffee:

Tornanti
Beiträge: 1813
Registriert: 30. Mär 2017 19:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 43780

Re: Problem mit Google Maps Tonausgabe

#3 Beitrag von Tornanti »

Google Maps wird bei mir immer noch ganz normal upgedatet.
Dann teste ich mal mit dem A40. Das hat Android 11. Spätestens 2025 werde ich mir ein neues Smartphone zulegen.
Bisherige Zweiräder seit 1982: Simson S50, Simson S51, MZ ES 250, MZ ETZ 250, Yamaha XJ900S 1998-2018 (112.000km), Kawasaki Versys 1000 (Bj. 2018), Gesamtkilometer jenseits der 200.000.

Antworten

Zurück zu „Schrauber-Latein“