Bremsbeläge

Einstellungen und Wartung für das Originalfahrwerk der Kawasaki Versys 1000
Nachricht
Autor
Tornanti
Beiträge: 1813
Registriert: 30. Mär 2017 19:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 43780

Re: Bremsbeläge

#61 Beitrag von Tornanti »

Die weißen Brembo's, die ich verbaut habe, hatte ich schon 2 Jahre liegen. Auf der Rückseite steht noch die KBA-Nummer 61292. Bremsbeläge der neuen Produktion haben eine ECE R90-Nummer aufgedruckt. Brembo hat mir nicht auf die Frage geantwortet, ob sich mit der neuen Prüfnummer auch die Eigenschaften des Belags geändert haben, oder es sich nur um eine europäische Harmonisierung der Prüfungen und Zulassungen handelt. https://blog.ws-autoteile.com/news/abe-vs-ece-norm-r90/
Hat jemand schon mal weiße Brembo's mit KBA- bzw. ECE R90-Nummer verbaut und in der Praxis einen Unterschied festgestellt?
Brembo-Bremsbelag.jpg
Screenshot_000091.jpg
Bisherige Zweiräder seit 1982: Simson S50, Simson S51, MZ ES 250, MZ ETZ 250, Yamaha XJ900S 1998-2018 (112.000km), Kawasaki Versys 1000 (Bj. 2018), Gesamtkilometer jenseits der 200.000.

Benutzeravatar
edieagle
Beiträge: 394
Registriert: 20. Apr 2021 20:15
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: Tracer 9 GT+
Baujahr: 2023
Farbe des Motorrads: silber blau
zurückgelegte Kilometer: 8500

Re: Bremsbeläge

#62 Beitrag von edieagle »

die werden uns auch wohl kaum ihre Fertigungsunterschiede mitteilen :think:
1970 Hercules K 50 RS; 1974 Yam RD 250; 1981 Maico MD 250 wk; 1983 Kawa GPZ 1100; 1987 Yam FJ 1200; 1988 Yam SRX 6; 1991 Honda ST 1100; 1993 Honda ST 1100 ABS; 1999 Honda CBR 900 RR; 2001 Honda GL 1800; 2005 Honda GL 1800; 2012 BMW K 1600 GTL; 2016 Triumph Tiger Explorer; 2018 Tiger 1200; 2021 Kawasaki Versys 1000 SE; 2023 Tracer 9 GT+ und ADV 350

Gruß aus dem Tullnerfeld von Edi :coffee:

Tornanti
Beiträge: 1813
Registriert: 30. Mär 2017 19:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 43780

Re: Bremsbeläge

#63 Beitrag von Tornanti »

edieagle hat geschrieben: 1. Jul 2024 12:27 die werden uns auch wohl kaum ihre Fertigungsunterschiede mitteilen :think:
Es geht ja nicht um die Veröffentlichung von Betriebsgeheimnissen, sondern um eventuelle Performance-Verbesserungen, die u.U. durch die neue Norm notwendig wurden. Kennt man ja von Dr. Oetker: "Jetzt mit verbesserter Rezeptur" :D
Bisherige Zweiräder seit 1982: Simson S50, Simson S51, MZ ES 250, MZ ETZ 250, Yamaha XJ900S 1998-2018 (112.000km), Kawasaki Versys 1000 (Bj. 2018), Gesamtkilometer jenseits der 200.000.

Benutzeravatar
edieagle
Beiträge: 394
Registriert: 20. Apr 2021 20:15
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: Tracer 9 GT+
Baujahr: 2023
Farbe des Motorrads: silber blau
zurückgelegte Kilometer: 8500

Re: Bremsbeläge

#64 Beitrag von edieagle »

ob Werbung immer mit Wahrheit verbunden ist? ;)
1970 Hercules K 50 RS; 1974 Yam RD 250; 1981 Maico MD 250 wk; 1983 Kawa GPZ 1100; 1987 Yam FJ 1200; 1988 Yam SRX 6; 1991 Honda ST 1100; 1993 Honda ST 1100 ABS; 1999 Honda CBR 900 RR; 2001 Honda GL 1800; 2005 Honda GL 1800; 2012 BMW K 1600 GTL; 2016 Triumph Tiger Explorer; 2018 Tiger 1200; 2021 Kawasaki Versys 1000 SE; 2023 Tracer 9 GT+ und ADV 350

Gruß aus dem Tullnerfeld von Edi :coffee:

Tornanti
Beiträge: 1813
Registriert: 30. Mär 2017 19:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 43780

Re: Bremsbeläge

#65 Beitrag von Tornanti »

So, nach 500km Einfahrzeit, davon 200km im Harz, hier mal ein kleines Fazit:
-Endlich signifikante Verzögerungen beim Betätigen der Hinterradbremse (EBC Goldstuff). Da muss man sich erst einmal dran gewöhnen.
-Die Vorderradbremse hat auch zugelegt. Der Druckpunkt ist irgendwie besser. Interessant, dass die weißen Brembo-Beläge beim Bremsen fein surren. War ähnlich beim Umstieg von organisch auf Carbone Loraine bei meiner alten Yamaha. Vermutung: Kommt vielleicht vom höheren Reibwert der Beläge.
Gerade bei Soziusbetrieb in den Bergen ist die bessere Verzögerung sehr willkommen.
Bisherige Zweiräder seit 1982: Simson S50, Simson S51, MZ ES 250, MZ ETZ 250, Yamaha XJ900S 1998-2018 (112.000km), Kawasaki Versys 1000 (Bj. 2018), Gesamtkilometer jenseits der 200.000.

Antworten

Zurück zu „Original-Fahrwerk, Bremsen, Gabel, Schwinge der Kawasaki Versys 1000“