Bridgestone T32 auf der V1000

Welche Marke? Touren- oder Sportreifen? Welcher passt optimal zur Kawasaki Versys 1000?
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Tami77
Beiträge: 21
Registriert: 29. Mai 2020 13:29
Geschlecht: weiblich
Land: Schweiz
Motorrad: Kawasaky Versys 1000 SE
Baujahr: 2020
Farbe des Motorrads: Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 16000
Wohnort: Schweiz

Re: Bridgestone T32

#21 Beitrag von Tami77 »

Hallo Zusammen
Wir beide fahren den T 32 GT auf unseren KV 1000 SE und was soll ich sagen.. Bin einfach sehr zufrieden haben nun +-8000 Km weg und können immer noch ein paar Km ertragen. Regenhaftung im Sommer 21 in Deutschland getestet auf mehr als 900 Km Regenfahrt und keine Rutscher gefühlt. Die Haftung auch bei kalten Wetter +-1-3 Grad ist auch gut. Für mich ganz klar wird es spätestens im April den nächsten Satz vom. T32 GT geben. Unterschied zum T31 Logisch gemäss eigenem Arschgefühl.. bessere Haftung, Weniger Rutscher und Mehr Stabilität in der Kurve durch den GT Reifen..

Tornanti
Beiträge: 1813
Registriert: 30. Mär 2017 19:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 43780

Re: Bridgestone T32

#22 Beitrag von Tornanti »

Geht es Euch auch so, dass Ihr auf der Bridgestone-Seite für die Reifenfreigaben zwar "Kawasaki", aber nicht den Motorradtyp auswählen könnt? Also man kommt nicht an die Reifenfreigaben ran. Sieht so aus, als ob die Seite down oder irgendwie in Arbeit ist.
https://bridgestone-freigaben.motorrad- ... earchmode=
Oder kommen da nur noch Händler mit einem speziellen Account rein?
PS. Ich habe die bisherige Freigabe für den T31, hoffte aber auch auf eine Freigabe für den T32.
Bisherige Zweiräder seit 1982: Simson S50, Simson S51, MZ ES 250, MZ ETZ 250, Yamaha XJ900S 1998-2018 (112.000km), Kawasaki Versys 1000 (Bj. 2018), Gesamtkilometer jenseits der 200.000.

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 14055
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650 Nr. 6
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 2000
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Bridgestone T32

#23 Beitrag von blahwas »

Klappt bei mir auch nicht

Benutzeravatar
kautabbak
Beiträge: 3501
Registriert: 12. Jun 2019 17:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KV 1000 (LZT00B)
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 120000
Wohnort: 59581

Re: Bridgestone T32

#24 Beitrag von kautabbak »

Wenn man sich einen Bridgestone kaufen möchte, gibt es eine kostenlose Reifengarantie, wenn man den Reifen bei ausgewählten Händlern kauft.

https://bridgestone-simplyride.eu/de_DE/start

Ganz wichtig was hinter dem * steht:
Das Angebot gilt auf alle bei einem teilnehmenden Biker’s Club Händler gekauften Bridgestone Motorradreifen (ausgenommen sind Roller-, Renn-, Gelände- und Moto-Cross-Reifen). Die Gewährleistung greift nur, wenn die Reifen innerhalb von zwei Wochen nach dem Kauf hier registriert wurden. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

Detlef gehört leider nicht dazu :headshake:
Besten Gruß
David


Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten.

Man stirbt nur einmal, aber man lebt jeden Tag.

Benutzeravatar
Kurvenoldi
Beiträge: 248
Registriert: 10. Okt 2020 12:20
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 SE GT
Baujahr: 2020
Farbe des Motorrads: Emerald Blazed Green
zurückgelegte Kilometer: 21600
Wohnort: Ingolstadt

Re: Bridgestone T32

#25 Beitrag von Kurvenoldi »

Tornanti hat geschrieben: 5. Feb 2022 07:56 Geht es Euch auch so, dass Ihr auf der Bridgestone-Seite für die Reifenfreigaben zwar "Kawasaki", aber nicht den Motorradtyp auswählen könnt? Also man kommt nicht an die Reifenfreigaben ran. Sieht so aus, als ob die Seite down oder irgendwie in Arbeit ist.
https://bridgestone-freigaben.motorrad- ... earchmode=
Oder kommen da nur noch Händler mit einem speziellen Account rein?
PS. Ich habe die bisherige Freigabe für den T31, hoffte aber auch auf eine Freigabe für den T32.
Das Finden von "Reifenfreigaben" auf der Bridgestone-Seite hat schon letzes Jahr nicht funtioniert,
als ich mir die Freigabe für den T32 für meine Pan European runterladen wollte.

Habe dann über das Kontaktformular auf der Bridgestone-Seite: https://www.bridgestone.de/kontakt
angefragt, und nach einigen Tagen eine Antwort und die Herstellerbescheinigung erhalten.
Wenn es seitens Bridgestone die Servicemitteilung für die Versys gibt, sollte es auf diesem Weg funktionieren.
Viele Grüße
Bernd

Meine Bikes: Versys 1000 SE GT, Honda CBF 1000 (2009), Kawasaki Z 1000 SX (2017)

Tornanti
Beiträge: 1813
Registriert: 30. Mär 2017 19:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 43780

Re: Bridgestone T32

#26 Beitrag von Tornanti »

Bridgestone hat sich gemeldet. Die Fahrversuche mit dem T32 erfolgen erst im Mai.
Bisherige Zweiräder seit 1982: Simson S50, Simson S51, MZ ES 250, MZ ETZ 250, Yamaha XJ900S 1998-2018 (112.000km), Kawasaki Versys 1000 (Bj. 2018), Gesamtkilometer jenseits der 200.000.

Benutzeravatar
kautabbak
Beiträge: 3501
Registriert: 12. Jun 2019 17:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KV 1000 (LZT00B)
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 120000
Wohnort: 59581

Re: Bridgestone T32

#27 Beitrag von kautabbak »

Heute bei Detlef den BT 32 (GT) aufgezogen bekommen.
VA 4 mm
HA 6 mm
Start bei 91.200 km, nach den ersten 150 km bei 4-10° ist der Reifen schon ziemlich rund gefahren :eek:
Fährt sich anders als der PST II, nicht so übers Vorderrad.
Erstmal abwarten und dran gewöhnen :D
Besten Gruß
David


Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten.

Man stirbt nur einmal, aber man lebt jeden Tag.

Benutzeravatar
kautabbak
Beiträge: 3501
Registriert: 12. Jun 2019 17:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KV 1000 (LZT00B)
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 120000
Wohnort: 59581

Re: Bridgestone T32 auf der V1000

#28 Beitrag von kautabbak »

Nach den erste 1.000 km fällt auf: böigen Seitenwind mag er nich :schlapp:

VA 4 mm
HA 5 mm
Besten Gruß
David


Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten.

Man stirbt nur einmal, aber man lebt jeden Tag.

januszm
Beiträge: 658
Registriert: 6. Aug 2021 16:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Honda CRF1100 DCT
Baujahr: 2022
Farbe des Motorrads: Tricolor
zurückgelegte Kilometer: 7450

Re: Bridgestone T32 auf der V1000

#29 Beitrag von januszm »

1000km und hinten schon 1mm weg???
Oder nicht ganz genau gemessen?

Benutzeravatar
kautabbak
Beiträge: 3501
Registriert: 12. Jun 2019 17:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KV 1000 (LZT00B)
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 120000
Wohnort: 59581

Re: Bridgestone T32 auf der V1000

#30 Beitrag von kautabbak »

Alles korrekt mit meinem Messomat 2000 gemessen.
Ich schau nochmal, wird aber passen.

Ist allerdings nicht ganz unüblich, hatte ich bei anderen auch. Mal sehen wie lange er hält.
Besten Gruß
David


Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten.

Man stirbt nur einmal, aber man lebt jeden Tag.

januszm
Beiträge: 658
Registriert: 6. Aug 2021 16:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Honda CRF1100 DCT
Baujahr: 2022
Farbe des Motorrads: Tricolor
zurückgelegte Kilometer: 7450

Re: Bridgestone T32 auf der V1000

#31 Beitrag von januszm »

Bei meinem Angel gt waren nach 1500km um 0,5-0,6mm weg von ursprünglichen 6,5mm.
Fahre aber eh zurückhaltend, am Morgen früh oft 0 grad und waren die Straßen ziemlich dreckig.

januszm
Beiträge: 658
Registriert: 6. Aug 2021 16:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Honda CRF1100 DCT
Baujahr: 2022
Farbe des Motorrads: Tricolor
zurückgelegte Kilometer: 7450

Re: Bridgestone T32 auf der V1000

#32 Beitrag von januszm »

will jetzt kein neues Thema aufmachen.
Kurzes Statement zu Profiltiefe.
jetzt nach 4300km habe ich hinten noch 4,3-4,5mm.
also bisher ca. 1mm für 2000km.
wenn ich mit dem Reifen 7000 schaffe bin ich sehr glücklich, alles drüber ist Wahnsinn :D

Benutzeravatar
iOn

Beiträge: 732
Registriert: 24. Apr 2012 22:37
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Yamaha Tracer 9 GT
Baujahr: 2021
Farbe des Motorrads: rot
Wohnort: Nürnberg

Re: Bridgestone T32 auf der V1000

#33 Beitrag von iOn »

"Alles Schlechte hat auch was Gutes" - diesen Spruch habe ich am dritten Tag meiner jetzigen Tour geschenkt bekommen und er hat was ...
Ich bin am 13. April gestartet die Schweiz zu umrunden, dabei nur nicht in die Schweiz reinfahren. Also runter in den Schwarzwald, dann Frankreich, Italien, Österreich und wieder zurück ins Frankenland (also Nürnberg).
Ich dachte ich mache diese Tour um den Rest vom Pirelli Angel GT II abzufahren, um dann einen neuen Satz aufzuziehen, bevor ich das neue Projekt - Türkei - Ende Mai starte.
Der Pirelli Angel GT II ist mein Lieblingsreifen für meine 1000er Versys anno 2012. Der hält sehr gut und ziemlich lange, aber diesmal doch nicht so lange wie ich dachte ...
In den Französischen Alpen waren so ziemlich alle Pässe geschlossen. Ich bin aber das erste Mal dort unterwegs gewesen und wusste nicht, dass diese so lange nach dem Winter geschlossen bleiben. Musste ein paar Mal meine am Vorabend geplante Route spontan umdisponieren, weil sie über schöne kurvige Strassen und eben einen dieser Pässe führte ... welche aber verbarikadiert waren.
Der Cormet de Roselend war auch mit Schildern versehen, die besagten, dass er noch geschlossen sei ... aber die Schranken waren offen. Also dachte ich, ich probiere es Mal. :D
Ging eigentlich erst ganz gut, dann war die Strasse abschnittsweise sehr verschlamt. War Erde die anscheinend reingespült wurde und der nachwinterliche Putzdienst hat noch nicht aufgeräumt.
Später tauchte auch Schnee auf und die Mengen nahmen immer weiter zu, aber immer nur links und rechts der Strasse. Als aber auch die Strasse anfing eine geschlossene Schneedecke draufzuhaben, dachte ich: jetzt reicht's das geht sich nicht gut aus. Ich wusste ja, dass ich zwischenzeitlich hinten auf Slick fahre ... was mich auf trockenen Strassen aber nicht gestört hat, der Reifen hielt super von Raste zu Raste!
2022-04-18_001.jpg
Ich halte an, mache ein paar Bilder um den Grund des Umkehrens zu dokumentieren und schaue mir dann auch nochmal die Reifen an. <Schock> Unterm Profil ist viel weniger Gummi als ich angenommen hatte!!! (ich hatte gehofft mit den Slicks bis wieder heim zu kommen)
2022-04-19_005.jpg
2022-04-19_007.jpg
Am morgen hatte der Hinterreifen noch eine geschlossene Gummidecke, jetzt schaute aber schon das Drahtgeflecht der Karkasse raus :keineahnung:
OK, Schluß mit dem Prinzip Hoffnung! Jetzt muss schnell neuer Reifen her ... also zurück wieder runter vom Berg und ab nach Albertville. Dort frage ich einen Ureinwohner nach Bezugsquellen für Reifen. Er schickt mich zu EuroMaster und die schicken mich nochmal 7 km weiter nach La Bathie, weil sie selber zwar Reifen besorgen aber nicht montieren können. In La Bathie gibt es einen großartigen Laden mit Werkstatt: Moto Expert Moto Pro Shop. Als ich den Laden betrete überkommt mich eine Riesenfreude begleitet von einem Freudenschrei, denn gleich im Eingangsbereich türmen sich haufenweise Motorradreifen!!! :dance:
2022-04-19_018.jpg
Und ein Stapel besteht aus lauter Pirelli Angel GT II, YES!!! Aber leider keine Hinterreifen mit A-Kennung (verstärkte Karkasse für schwere Motorräder).
Der Mitarbeiter empfiehlt mir dann den Bridgestone T32 GT. Der wäre auch verstärkt für schwere Motorräder. Ich schaue ihn mir an und finde ihn sympathisch.
OK, einen kompletten Satz (den am Pirelli Vorderreifen ist das Profil auch nur noch angedeutet) mit Montage, macht am Schluß 331 EUR.
Dem Monteur will ich noch den Reifendruck mitteilen, aber der sagt gleich er wisse schon: vorne 2,5 und hinten 2,9 bar. OK, prima. :clap:
Glücklich verlasse ich den Laden und mache mich dran die neuen Schlappen erstmal sachte einzufahren...
Nach ein paar Runden auf dem Parkplatz und 20 km auf leichten kurvenarmen Straßen kommt in mir keine Begeisterung auf :|
Die Reifen sind ziemlich spurstabil - auch in Schräglage - aber sehr zääähhhh bei Richtungswechseln. Man braucht ganz schön Kraft um die Maschine von links auf rechts oder andersherum zu legen. Ich habe Hunger und suche also ein Restaurant wo ich etwas essen kann und die Reifen sich abkühlen um anschließend den Luftdruck zu kontrollieren.
Nachdem das erst angefahrene Restaurant (um 15:30 Uhr) doch nichts aus der Küche anzubieten hatte, landete ich ein paar Meter weiter bei McDonalds. Nach dem köstlichen Menü für 5 EUR und 20 Minuten später finde ich gleich um die Ecke eine freundliche Werkstatt. Ach ja, an den Tankstellen, die meistens personallos sind und die Bezahlautomaten deutsche Karten mit Vorliebe ablehnen, gibt es keine Luftdruckgeräte. Deshalb Werkstatt ... und wie gesagt freundlich, hat der Mitarbeiter schnell und schnörkellos meinen Luftdruck in beiden Reifen kontrolliert und auf 2,5/2,9 bar korrigiert. Denn es hat in beiden jeweils gut ein Viertel bar gefehlt! :schongut:
Und siehe da, die Fuhre ist anschließend gleich viel handlicher. Zwar nicht ganz so leichtfüßig wie auf den Pirelli Angel, aber doch sehr angenehm und geschmeidig. Nun auf durch Kurven und Serpentinen. Geht doch ganz prima, es stellt sich schnell ein immer vertrauensvolleres Verhältnis zu den Bridgestone T32 GT ein.
Nun bin ich schon 2,5 Tage und über 500 km damit gefahren und kann sagen, diese Reifen passen auch sehr gut zur kVersys. Ich habe sie mittlerweile auf beiden Seiten bis zur Kante (vorne nicht ganz) gefahren.
20220421_091.jpg
20220421_092.jpg
20220421_093.jpg
20220421_094.jpg
Die Fußrasten auf die Straße zu kriegen wird immer schwieriger, denn sie ziehen sich bei jeder Berührung weiter zurück, auf Abstand zur Straße. Dafür nimmt inzwischen der Hauptständer Kontakt auf ... :keineahnung: Den muss ich demnächst entgraten :floet:
20220421_085.jpg
20220421_087.jpg
20220421_090.jpg
Die T32 erwecken viel Vertrauen, sind wie gesagt sehr Spurstabil auch in Kurvenlagen. Jemand hat das Kippverhalten als linear bezeichnet, das passt ganz gut als Beschreibung. Auch auf feuchten Straßenoberflächen haben sie keine Auffälligkeiten offenbart. Deshalb mein Fazit: passen sehr gut zur kVersys. Bin mal gespannt wie lange sie halten ...
Die Pirellis sind etwas "kippeliger", was ich allerdings nicht negativ meine, denn ich mag das. Sie sind eben wendiger als die T32 und fallen gerne in Kurvenradien rein sobald sie einen Lenkimpuls verspüren. Man muss sie eher aufhalten im Drang den Radius noch weiter zu reduzieren.
2rad-Historie: Yamaha XV535 Virago, Yamaha XT660R, KTM 990 SuperDuke, Beta Urban 200 Special, Kawasaki Versys 1000, Beta Alp 4.0, KTM 790 Duke, Yamaha Tracer 9 GT

Benutzeravatar
kautabbak
Beiträge: 3501
Registriert: 12. Jun 2019 17:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KV 1000 (LZT00B)
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 120000
Wohnort: 59581

Re: Bridgestone T32 auf der V1000

#34 Beitrag von kautabbak »

Im Grunde wie iOn beschrieben hat (ich hoffe der hält bei dir bis nach Hause). Ich kratzte allerdings keine Rasten.
Nach 4.900 km gesetzliche Grenze erreicht.
Ca. 300km BAB, sonst fast alle Regionen mit allen Witterungen in Deutschland.
Geiler Reifen, km passt nicht.

Richtige Nässe kann ich leider nicht beurteilen, er hat nicht bis zum nächsten Regen gehalten. Vielleicht kann ich die Tage nochmal schauen, bis es einen neuen Reifen gibt, könnte es ja nochmal regnen :pfeif:

Irgendwo in den Vogesen
VA
VA
VA
VA
HA
HA
HA
HA
Besten Gruß
David


Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten.

Man stirbt nur einmal, aber man lebt jeden Tag.

Benutzeravatar
iOn

Beiträge: 732
Registriert: 24. Apr 2012 22:37
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Yamaha Tracer 9 GT
Baujahr: 2021
Farbe des Motorrads: rot
Wohnort: Nürnberg

Re: Bridgestone T32 auf der V1000

#35 Beitrag von iOn »

Gestern gab es wieder was Schlechtes, nämlich schlechtes Wetter! :(

Das Gute daran, ich konnte ausgiebig die Nasseigenschaften der T32 testen... :top:

Gleich vorweg, der Reifen kann sehr gut bei Nässe!!!

Nicht nur Nässe, sogar kalte Nässe, denn es ging während des Regens bis runter auf 4 Grad. Es war in der Gegend nach Lecco (Comer See) Richtung Ost/Nordost: so San Pellegrino, Passo Vivione (gesperrt), Passo del Tonale (feuchte Strasse, 0°C, aber kein Regen mehr).

Rasten hatten natürlich keinen Bodenkontakt, aber ich bin doch geschmeidig und flüssig die Kurven und Kehren gefahren, mit Einbremsungen in die Kurven und Beschleunigungen raus. Die Reifen haben immer gut gehalten und es gab keine einzige Überraschung! Ich weiß nicht was Bridgestone da reingemischt hat, dass die Reifen bei so niedrigen Temperaturen immer noch so gut haften. Die Nässe war ihnen eh egal.
2rad-Historie: Yamaha XV535 Virago, Yamaha XT660R, KTM 990 SuperDuke, Beta Urban 200 Special, Kawasaki Versys 1000, Beta Alp 4.0, KTM 790 Duke, Yamaha Tracer 9 GT

Benutzeravatar
kautabbak
Beiträge: 3501
Registriert: 12. Jun 2019 17:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KV 1000 (LZT00B)
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 120000
Wohnort: 59581

Re: Bridgestone T32 auf der V1000

#36 Beitrag von kautabbak »

Weiter kein Regen, habe sie nach 5.200 km ausgebaut, morgen gehen die Felgen zum Reifendealer für frisches Gummi.
BT32 GT va.jpg
BT32 GT HA.jpg
Hinten gab's am Profil Ausbrüche und "leichten" Sägezahn.
IMG_20220501_175156.jpg
IMG_20220501_175146.jpg
IMG_20220501_175133.jpg
IMG_20220501_175050.jpg
Besten Gruß
David


Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten.

Man stirbt nur einmal, aber man lebt jeden Tag.

januszm
Beiträge: 658
Registriert: 6. Aug 2021 16:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Honda CRF1100 DCT
Baujahr: 2022
Farbe des Motorrads: Tricolor
zurückgelegte Kilometer: 7450

Re: Bridgestone T32 auf der V1000

#37 Beitrag von januszm »

5200 für einen touren Reifen schon extrem wenig.
Meine Angel GT haben genauso viel drauf und noch um 4mm.
In dem Fall kommt der T32 bei mir nicht in Frage

Benutzeravatar
Dobi
Beiträge: 1021
Registriert: 29. Dez 2009 15:19
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650 lebd / Bmw S1000 xr
Baujahr: 2021
Farbe des Motorrads: Schneewittchen
zurückgelegte Kilometer: 66000
Wohnort: Bayern / Oberpfalz /Wackersdorf

Re: Bridgestone T32 auf der V1000

#38 Beitrag von Dobi »

Egal welches Mopet ich bisher fuhr ,kein Reifen hielt länger als max. 5000 km am Hinterrad .
Hm, bin ich ein Raser ?
Alles , hat einen Sinn. :D

Benutzeravatar
bigyob
Beiträge: 153
Registriert: 15. Mär 2020 19:07
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 LZT00C
Baujahr: 2020
Farbe des Motorrads: Grün
zurückgelegte Kilometer: 18000
Wohnort: Oberhausen
Kontaktdaten:

Re: Bridgestone T32 auf der V1000

#39 Beitrag von bigyob »

Fahre jetzt auch den T32 nachdem ich mit dem T31 11Tkm gefahren bin.
Bin gespannt ob ich das mit dem neuen auch schaffe.
Bis jetzt habe ich egal mit welcher Maschine oder Reifen noch nie weniger als 8000 km mit einem Reifen gefahren.
Also wenn jemand nur 5000 schafft, liegt das nicht nur am Reifen, sondern am Fahrstiehl, an der Zuladung und wahrscheinlich
auch noch am Straßenbelag der bevorzugten Strecken.
Bild
Gruß an alle! YoGy
Ich kenne zwar nicht die Lösung aber ich bewundere das Problem!
Bisheriges Moped ER6F und davor div. Andere.

Benutzeravatar
kautabbak
Beiträge: 3501
Registriert: 12. Jun 2019 17:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KV 1000 (LZT00B)
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 120000
Wohnort: 59581

Re: Bridgestone T32 auf der V1000

#40 Beitrag von kautabbak »

BT32 gebraucht (neu) VA 3 mm (4,1) , HA 3,5-3,8 mm (6,1), 2.300 km, mit etwa halber Profiltiefe gekauft, weniger als halbe km geschafft. Und dann auch noch mehr als erlaubt abgefahren. Der hat am Wochenende auf 1.000 km viel eingebüßt, hat mich irgendwie überrascht. Bündige TWI-Indikatoren sind nicht 1,6 mm Restprofil :redcard:

Der Reifen hat meinem Fahrstil sehr zugesagt, ein moderner Reifen sollte mMn doch bessere Verschleißwerte erzielen.
Besten Gruß
David


Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten.

Man stirbt nur einmal, aber man lebt jeden Tag.

Antworten

Zurück zu „Reifen für die Kawasaki Versys 1000“